Wirtschaftsminister Pinkwart besucht das GATEWAY Exzellenz Start-up Center der Universität zu Köln

Um sich über Chancen und Herausforderungen von Start-ups im rheinischen Ökosystem während der Corona-Krise zu informieren, besucht Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, am 04. Juni das GATEWAY Exzellenz Start-up Center in Köln.

Minister Pinkwart trifft sich anlässlich eines Gründertags des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mit Gründerinnen und Gründern und Multiplikatoren der rheinischen Start-up-Szene im GATEWAY ESC im Kölner Stadtteil Ehrenfeld. Im Mittelpunkt des Besuchs werden neben der Besichtigung der neuen Räumlichkeiten des Exzellenz Start-ups Centers, das seit Anfang des Jahres im smarten Bürogebäude „The Ship“ beheimatet ist, die Lage der Start-ups während der Corona-Krise stehen.

Unter den Gesprächsteilnehmern wird auch das GATEWAY-Start-up LOLOCO sein, das während der Corona-Krise eine Charity-Aktion „Ein Herz für Händler“ ins Leben gerufen hat, mit der es deutsche Dienstleister und den Einzelhandel unterstützt.

Please follow and like us:
error
Veröffentlicht am

Ein Herz für Händler: Online-Charity gegen Handelskrise

Unser GATEWAY-Start-up LOLOCO unterstützt Geschäftsleute in Corona-Notlage mit Online-Shop-Initiative

Quelle: Ein Herz für Händler

Um lokale Unternehmen bundesweit in Zeiten des Coronavirus zu unterstützen, hat das Kölner Start-up LOLOCO, das vom Exzellenz Start-up Center der Universität zu Köln gefördert wird, die Online-Charity-Aktion „Ein Herz für Händler“ ins Leben gerufen. Frei nach der Devise „Gemeinsam durch dick und dünn“ können Interessierte ab heute (01. April 2020) im gleichnamigen Online-Shop (www.herz-für-händler.de) T-Shirts oder Hoodies kaufen, und damit Solidarität mit lokalen Geschäften zeigen. Alle Erträge, die aus dem Verkauf entstehen, werden als Spende an die Unternehmen weitergegeben. Dabei bestimmen die Käuferinnen und Käufer selbst, wie viel sie bezahlen und wen sie mit ihrem Einkauf unterstützen möchten. Dazu können sie entweder bereits registrierte Händler auswählen oder selbst Unternehmen vorschlagen.

Deutschlandweit können sich Ladenbesitzer und -besitzerinnen registrieren und so von der Solidarität der Menschen profitieren. „Die Händlerinnen und Händler liegen uns am Herzen. Sie sind es, die die Städte für uns Einwohner lebenswert machen. Deshalb wollen wir mit unserer Initiative dazu beitragen, dass möglichst viele Geschäfte diese Krise überstehen. Jetzt zählt jeder Mensch und jeder Cent“, sagt Malte Hendricks, LOLOCO-Gründer. Denn das Coronavirus und seine Auswirkungen haben Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleister hart getroffen. Die bundesweit angeordneten Schließungen lassen unzählige lokale Unternehmen um ihre Existenz bangen. „Die Umsätze sind über Nacht auf null zurückgegangen“, berichten etwa Helmut und Beatrix Schäfer, die seit über 40 Jahren ein kleines Sportgeschäft in Köln führen.

Das Team unseres Start-ups Loloco unterstützt den deutschen Handel mit einer Online-Charity.

Egal, in welcher Region Deutschlands das Herz zu Hause ist, jeder kann verschiedene Artikel im Online-Shop erwerben und diese personalisieren. Von T-Shirts über Hoodies bis hin zum Baby-Lätzchen; den Preis bestimmen die Kundinnen und Kunden selbst. Damit möglichst viele lokale Unternehmen von den Erträgen aus dem Verkauf profitieren, werden alle Spenden, die nicht direkt von den Online-Käufern einem Geschäft zugedacht werden, über den LOLOCO-Rettungsschirm anteilig an alle teilnehmenden Händler verteilt. Je höher also die Zahlungsbereitschaft ist, desto mehr finanzielle Unterstützung erreicht die lokalen Geschäfte.

Neben finanzieller Unterstützung und Solidarität versorgt die Initiative „Ein Herz für Händler“ die teilnehmenden Kaufleute auch mit Informationen zu finanziellen Soforthilfen von Bund und Ländern und kreativen Tipps: Im HILFE-Blog werden aktuelle wichtige Informationen gebündelt und die lokalen Geschäfte erhalten Ideen und Anleitungen zur Nutzung digitaler Werkzeuge wie Social Media und Messenger-Dienste und Videotelefonie, um während der Corona-Krise ihre Kunden trotz obligatorischer Ladenschließung zu versorgen.

„Ein Herz für Händler“ ist eine Initiative des Kölner Start-ups LOLOCO, das im Gründungsservice GATEWAY im Exzellenz Start-up Center der Uni Köln gefördert wird. LOLOCO unterstützt den lokalen Einzelhandel auf dem Weg in die Digitalisierung und steht für „Local Loyalty Coin“. Das Start-up bietet ein voll-digitales und individuelles Treuesystem für lokale Dienstleister, Gastronomen und Einzelhändler vor Ort.

Support zeigen unter: www.herz-für-händler.de

Please follow and like us:
error
Veröffentlicht am

„Ein wahres Pitch-Feuerwerk“: Exzellenz Start-up Center des Gründungsservices GATEWAY startet

Studentisches Legaltec Start-up gewinnt ersten Gründungsideenwettbewerb

Die Expertenjury kürte die drei Gewinnerteams: Raketenstart (1. Platz), Peaunique ( 2. Platz) und Perception (Platz 3). Foto: Simon Hecht

Die Start-up-Zukunft ist digital, das zeigte der offizielle Kick-off des Exzellenz Start-up Centers (ESC) im Gründungsservice GATEWAY der Universität zu Köln (UzK) gestern (20. Januar) im RheinEnergieSTADION. Mit dem ersten studentischen Gründungsideenwettbewerb „Start-up your Idea“ der UzK feierte das ESC den Auftakt seiner fünfjährigen Förderphase. Den ersten Platz mit einem Preisgeld von 2.500 Euro holte das Team Raketenstart mit seiner auf künstlicher Intelligenz basierenden Onlineplattform, die eine digitale Rechtsabteilung für GründerInnen und Selbständige bietet. Den zweiten und dritten Platz von insgesamt fünf Finalisten belegten die Teams von Peaunique und Perception. Sie erhielten jeweils 1.500 Euro und 1.000 Euro Preisgeld für die Erfindung eines smarten Hautcreme-Mischsystems im Tiegel und einem Geschäftsmodell, mit dem Menschen mit Sehbehinderung zu Masseuren ausbildet werden.

Besonders überzeugte jedoch Gründerin Madeleine Heuts vom Start-up Raketenstart die Expertenjury während der Pitch-Runde, in der die Teams ihre Geschäftsidee in nur wenigen Minuten vorstellten. „Raketenstart hat ein wahres Pitch-Feuerwerk abgelegt und auf jede noch so schwierige Frage der Jury kompetent geantwortet“, lobte Jurymitglied und ESC-Vorstand Prof. Dr. Christian Schwens das Team.

„Der Abend bestätigt, dass an der Uni Köln ein enormes Kreativpotenzial und Begeisterung für Gründungen und Start-up-Kultur liegen“, sagte Marc Kley Geschäftsführer des ESC im GATEWAY. „Genau das möchten wir mit dem Exzellenz Start-up Center fördern und Studierende wie WissenschaftlerInnen dazu ermutigen, unternehmerisches Denken für ihren eigenen Berufsweg einzusetzen und in ihre Ideen und Forschungen zu investieren.“

Kick-off Exzellenz Start-up Center GATEWAY x Gründungsideenwettbewerb "Start up your Idea"

Bild 1 von 37

Insgesamt überwogen unter den fünf Finalistenteams Geschäftsideen mit KI-Technologien und digitalen Methoden. So präsentierten die Teams von Ψµ AI – Influencer Matching (gesprochen psi mü AI) und Vinum Divitiae jeweils Influencer-Vermittlung mithilfe künstlicher Intelligenz und einen Online-Wein Brokerage Service.  

Mit dem Gründungsideen-Wettbewerb „Start up your Idea“ der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät an der UzK geht das Exzellenz Start-up Center im GATEWAY einen ersten Schritt in seinem breit angelegten Förderprogramm, die Anzahl der wissens- und technologiebasierten Gründungen an der Universität zu erhöhen und die fachliche Diversität der Gründungsprojekte zu steigern. Dazu werden in sogenannten acht Arbeitspaketen Studierende und WissenschaftlerInnen frühzeitig innerhalb eines breiten Qualifizierungsprogramms für unternehmerisches Denken sensiblisiert und je nach Wissensstand oder Vorhaben bis hin zur Unternehmensgründung beraten und unterstützt.

Zu den Gewinnerteams:
1.    Platz mit 2.500 Euro
Raketenstart: Madeleine Heuts, Saskia Neuner, Laura Madeleine Brommer, Tobias Tenbrake, Kira Kossi, Nieki Hashemi, Ramin Karbalaie, Philipp Reinking
2.    Platz mit 1.500 Euro
Peaunique: Victoria Faber, Thomas Hodits & Stefan Bassler
3.    Platz mit 1.000 Euro
Perception: Catharina Brühl

Fotos: Simon Hecht

Please follow and like us:
error
Veröffentlicht am

Kick-off ESC GATEWAY x Preisverleihung „Start-up your idea“

Innovative Ideen legen den Grundstein für die dringenden Antworten unserer Zeit. Damit diese Ideen zu realen Projekten und Unternehmensgründungen werden können, braucht es Energie, Begeisterung, aber auch Förderung und ein optimales Umfeld zum Wachsen. Das Exzellenz Start-up Center des GATEWAY Gründungsservices baut all das in den nächsten fünf Jahren mit einer Förderung von rund 23 Millionen Euro (Wirtschaftsministerium NRW) an der Universität zu Köln aus. Den Startschuss zu diesem Großprojekt feiert das GATEWAY am 20. Januar 2020 ab 18 Uhr gemeinsam mit der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät im RheinEnergieSTADION.

Bucht Euer Ticket zum Kick-off Event und seid dabei!

Das gemeinsame Event stellt das Exzellenz Start-up Center und spannende Gründungsideen vor. Beim ersten Gründungsideenwettbewerb der Universität zu Köln präsentieren sich fünf Finalteams mit ihren innovativen Gründungsprojekten einer Expertenjury. Das Gewinnerteam erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro.

Feiert mit uns die smarten Gründerteams und den Start des neuen Exzellenz Start-up Centers bei einem Get-Together im Anschluss und taucht ein ins Start-up-Ökosystem der Universität zu Köln.

Mehr zum Event

Please follow and like us:
error
Veröffentlicht am