Gesucht: Die besten Innovatoren unter 35


Ihr habt schon immer davon geträumt, euch gleichauf mit großen gesellschaftlichen Innovatoren wie Mark Zuckerberg und Daniel Ek (Spotify) in einer Reihe von PreisträgerInnen nennen zu dürfen?
Dann bewerbt euch jetzt bis zum 02.04.2018 und gewinnt einen der renommiertesten Nachwuchspreise aus sämtlichen Gebieten der Natur-, Ingenieur- und Computerwissenschaften für Innovatoren unter 35.
Es werden speziell zukunftsprägende Pioniere und Vordenker gesucht, welche einen erheblichen gesellschaftlichen Beitrag geleistet haben.
Weitere Informationen zur Teilnahme und ihren Bedienungen findet ihr HIER.

Impressionen zum Workshop „Datenschutz“

Ihr wisst was ein Verarbeitungsverzeichnis ist, was die Vor- und Nachteile von Zertifizierungen sind, welche Datenschutzverordnungen Start-ups besonders beachten müssen und welche Änderungen in der Datenschutzgrundverordnung ab Mai in Kraft treten? Nein? Unsere Start-ups wussten es bis zu unserem internen Workshop mit Bonny Kern von der Kanzlei WSS-Redpoint am 25.01.2018 auch nicht. Die Rechtsanwältin erklärte unserem Teams in einem mehrstündigen Workshops alle neuen Änderungen, Fallstricke und Besonderheiten der Datenschutzverordnungen, denn jeder Gründer muss sich allzeit über die Rechtslage, vor allem in Bezug auf seine Dienstleistung oder Produkt, bewusst sein, um mögliche gesetzliche Fehltritte auszuschließen.

„Wir haben eine guten Überblick über die Datenschutzverordnung und über die Änderungen, die ab Mai in Kraft treten, bekommen. Auch auf unsere spezifische Fragen ist eingegangen worden. Mann kann als Gründer nicht früh genug damit anfangen, sich über Datenschutz zu infomieren!“- David Schölgens (AutLay)

Wir suchen Future Champions!

Wir bauen gemeinsam mit der Universität Duisburg-Essen und der Heinrich- Heine Universität in Düsseldorf ein regionenübergreifendes Acceleratorprogramm für Hochschulstart-ups auf.

Beim „Future Champions Accelerator Rhein Ruhr“ handelt es sich um ein nachhaltiges und regionsübergreifendes Qualifizierungsprogramm für technologie -und wissensbasierte Start-ups. Gefördert wird dieses Projekt im Rahmen der NRW-Innovationslabor-Initiative durch die nordrhein-westfälische Landesregierung; das Geld stammt aus Mitteln des Landes und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Innovative Gründungsteams mit naturwissenschaftlichen, technischen und gesellschaftspolitisch relevanten Konzepten können sich bei uns bewerben. Anders als bei anderen Accelerator-Programmen gibt es bei unserem keinen Branchenfokus. Die Gründungsteams sollten allerdings eine Verbindung zu den Hochschulen und der Region vorweisen und sich in einer frühen Phase befinden. Lest weiter…